Loading Content..

Category: Story

Ing. Ludwig Mülleder verstarb völlig unerwartet im 68. Lebensjahr   Am 4. Mai 2021 erreichte die Sterntaler Familie die traurige Nachricht, dass Ing. Ludwig Mülleder, ein Eckpfeiler von Daktari Maria und unseres Afrika-Teams völlig unerwartet in seinem Heimatort Bad Leonfelden in Oberösterreich im 68. Lebensjahr verstorben ist. Mit Ludwig verlieren wir einen Freund und Mitkämpfer für unsere Arbeit in Afrika. …

View Post

Category: Story

News aus Entasekera zum 4. Todestag von „Daktari Maria“   Am 21.Mai 2021 jährt sich nun zum 4. Mal der Todestag von Dr. Maria Schiestl. So ziehen die Jahre ins Land und so wie überall werden die Aufgaben und Herausforderungen auch in Entasekera nicht weniger. Schon gar nicht in dieser für uns alle so herausfordernden Zeit. „Wie wäre wohl Maria …

View Post

Category: Story

Ja, auch um Entasekera und dem „Health Center“ in Kenia machte das Corona-Virus keinen Bogen. Und an dieser Stelle sei die Frage erlaubt: „Wie wäre wohl Daktari Maria mit dieser außergewöhnlichen Situation umgegangen und was hätte sie am Ende dieses Jahres alles zu berichten gewusst?“ An ihrer Stelle lassen wir Frau Britta Wulfekammer zu Wort kommen, die ja in Nairobi …

View Post

Category: Spenden

Kurz vor den Weihnachtsfeiertagen dieses außergewöhnlichen Jahres hat Immobilienmakler Peter Ungerank aus Fügen auch im Jahr 2020 wieder die Initiatoren der „Sterntaler Aktion“ mit einer Spende von 1.000,- Euro für „Marias Krankenhaus in Entasekera“ überrascht. „Ich verfolge immer die Aktivitäten der Sterntaler Familie und habe mich daher auch heuer wieder dazu entschlossen, dieses uneigennützige und engagierte Projekt zu unterstützen. Besonders …

View Post

Category: Spenden

Es war im November 2007, als sich eine Gruppe von Bergrettern aus Mayrhofen nach Afrika aufmachte, um den Kilimandscharo zu besteigen. Für einen Bergsteiger, der sich vorwiegend in seinen Heimatbergen bewegt, ein besonderes Bergabenteuer. Nach dem Gipfelsieg stand für den damaligen Ortsstellenleiter der Bergrettung Mayrhofen Anton Eberharter und seinen Kollegen aber noch ein besonderer Besuch in Kenia auf dem Programm. …

View Post

Category: Story

Corona macht auch vor Kenia nicht Halt. Am 14. März wurde der erste Fall registriert und sofort strikte Maßnahmen wie spezielle Quarantäne Hotels für Einreisende, ein landesweiter Ein- und Ausreisestopp sowie Isolationsstationen gesetzt. Weitere Einschränkungen sind nächtliche Ausgangssperren von 19.00 – 5.00 Uhr und die Schließung von Schulen / Universitäten sowie überregionale Reiseeinschränkung, um den Virus nicht aufs Land zu …

View Post

Category: Danke, Spenden, Story

Liebe Daktari Maria, „Wenn ein Abschnitt zu Ende geht, ist es die Dankbarkeit, die das Herz bewegt“, war in einem deiner letzten Weihnachtsbriefe zu lesen, um dann kämpferisch wie wir dich kannten fortzufahren: „Laut HORIZONT3000 bin ich nun beim Koffer packen hier in Entasekera und stehe kurz vor der Rückkehr in die Heimat. Das mit Koffer packen stimmt, doch ans …

View Post

Category: Story

Von möglichen Komplikationen abgesehen, ist eine Geburt in unserer scheinbar zivilisierten Welt keine allzu große Angelegenheit. Bestens darauf vorbereitet wird in hygienischen, modernsten Kreißsälen entbunden. Für Frauen aus dem County Narok in Kenya ist es eine abenteuerliche Challenge. Entweder aufgrund des stundenlangen Transports mit der Ambulanz oder wegen des Fußmarsches ins Krankenhaus. Für uns nahezu Unvorstellbares sehen die Frauen der …

View Post

Category: Danke, Spenden, Story

Staubig zieht sich die Naturstraße nach der County-Hauptstadt Narok viele Kilometer durch die Ebene der Loita Plains im Südwesten Kenias nahe der Grenze zu Tansania. Bis sie in felsiges Gelände in die Hügel ansteigt. Dann weitet sich ein schier unendlich scheinendes Hügelland mit Weiden und einzelnen Baumgruppen – das Land der Loita Maasai. Besiedelt von einer Volksgruppe, die stark an …

View Post

Category: Danke, Story

Ramsau Anlässlich der „175 Jahr Feier der Zillertaler Auswanderer“ wurde „an Winkl“ – dem Geburtshaus von Johann Fleidl, dem Führer der Zillertaler Protestanten von 1837, eine Gedenktafel angebracht. Als Abschluss dieses Gedenkjahres im Jahr 2012 organisierte Familie Heim erstmals „an Winkl“ ein Adventsingen. Binnen weniger Tage war alles organisiert und auch Musikanten haben sich spontan bereit erklärt, unentgeltlich mitzuwirken. Am …

View Post